Skip to content

Microsoft Zertifizierung zum MCSE und MCSA

MCSA


MCSADer MCSA bescheinigt dem Absolventen dass er ein Windows-Netzwerk (samt Domänenstruktur, ActiveDirectory, DNS, DHCP, Routing und RAS, Gruppenrichtlinienobjekte GPOs und Ressourcen etc.) administrieren kann. Er ist darüber hinaus auch qualifiziert, Windows-Netzwerke unterschiedlichster Grösse zu planen und einzuführen. Teile der Qualifikation von MCSA und MCSE überschneiden sich.
Für den MCSA sind zum Beispiel diese Microsoft-Prüfungen zu absolvieren:
70-270 - Microsoft Windows XP Professional
70-284 - Einführen und Verwalten von Microsoft Exchange Server 2003
70-290 - Verwalten und Warten einer Microsoft Windows Server 2003 Umgebung
70-291 - Administrieren einer MS Windows Server 2003-Netzwerkinfrastruktur

MCSE


MCSEDer MCSE (=Microsoft Certified Systems Engineer) ist eine Erweiterung des MCSA. Er wird geführt nachdem sieben MCP-Prüfungen (Microsoft Certified Professional, die Einzelprüfungen zu Client-/Server-/Netzwerkfragen) absolviert wurden. Die MCSE Prüfung bestehen aus sechs Pflichtprüfungen und einer Wahlpflichtprüfung. Zusätzlich zum MCSA sind beispielsweise abzulegen:
70-293 - Planen und Verwalten einer Windows Server 2003-Netzwerkinfrastruktur
70-294 - Planung, Implementierung und Verwaltung einer Microsoft Windows Server 2003 Active Directory-Infrastruktur
70-297 - Entwerfen einer Windows Server 2003 Active Directory- und Netzwerkinfrastruktur
Derzeit gibt es zwei Grundversionen des MCSE (MCSE Windows 2000 und MCSE (Windows Server 2003) die aktuell geprüft werden, die Vorversionen MCSE Windows NT4 und MCSE Windows 3.51 sind nicht mehr verfügbar.

MCTS


Die Prüfungen zum MCSE haben nichts mit den Prüfungen der MCTS zu tun. Der "Technology Specialist" erlauben es IT-Spezialisten sich auf spezifische Technologien zu konzentrieren. Damit stellen sie fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich ihrer Spezialisierungen unter Beweis! Als Microsoft Technology Specialists (MCTS) ist man in der Lage, eine bestimmte Microsoft-Technologie wie z. B. den MS SQL Server zu implementieren, damit zu arbeiten und auch auftretende Probleme zu lösen.

Ablegen der Prüfungen


Die Examen werden in einem Testzentrum (Sylvan Prometric oder Pearson VUE) online durchgeführt und dauern unterschiedlich lange. in der Regel zwischen 180 und 270 Minuten, je nach Examen und Anzahl der praxisorientierten Aufgaben (Video-Podcast dazu). Allein für die sieben Prüfungen zum MCSE sollte man so knapp 1000 Euro einkalkulieren.
MCPs (=Microsoft Certified Professionals) können mit ihrer MCP-ID und Kennwort das jeweils aktuelle Microsoft Transcript online abrufen und ausdrucken, welches den jeweiligen Zertifizierungsgrad/-stand samt Plattform (beispielsweise MCSA oder MCSE on Windows 2000 Server oder Windows Server 2003) und die einzelnen bestandenen Prüfungen bescheinigt.
Die MCP-Zertifizerungen (insbesondere MCSA und MCSE) sollten regelmäßig durch Update-Examen auf die neueren Betriebsystemplattformen aktualisiert werden. Die sollte spätestens dann geschehen wenn der Support von Microsoft für eine Betriebssystemplattform eingestellt wird. Es ist dabei von einem Produktzyklus von fünf Jahren auszugehen.

Geschrieben von moenk | am

tweetbackcheck