Skip to content

Wasserfall-Modell

Software Das Wasserfallmodell ist eine klassische Vorstellung von der Aufeinanderfolge von Projektphasen im Software-Engineering, der Softwareentwicklungsprozess in Phasen aufgeteilt. Der Name kommt daher, weil man dabei davon ausgeht, dass Ergenisse einer Phase wie bei einem Wasserfall immer als bindende Vorgaben für die nächst tiefere Phase eingehen.

Das Problem des Wasserfallmodells ist jedoch, dass es nur dann problemlos eingesetzt werden kann, wenn sich die Anforderungen und Kundenwünsche an das Projekt und das fertige Software-Produkt schon in der Planungsphase präzise beschreiben lassen.

Ende jeder Projektphase sind dabei sogenannte Meilensteine, Sitzungen an denen die Ergebnisse der Projektphasen dokumentiert werden.

Die Phasen können dabei in ihrer Anzahl und Bezeichnung unterschiedlich ausfallen, aber immer findet man die grafischen Darstellung der fünf bis sechs als Kaskade angeordneten Phasen:
wasserfallmodell
Davon gibt es einige Varianten, beispielsweise gehört in bei der Integration gehört auch ein Test zur Qualitätssicherung mit dazu. Zum Kickoff kann es nur ein kurzes Meeting geben, diese Phase kann aber auch die Durchführung einer Studie bedeuten, nach der erst weiter über das Projekt entschieden wird.

In der Praxis überschneiden sich Projektphasen und es ist auch immer wieder mal erforderlich, einen Schritt zurück zu gehen. Dies kann das Wasserfallmodell mit dem Ansatz, dass die Phasen nacheinander ablaufen und voneinander sauber abgrenzbar sind nicht mehr abbilden.

Damit ist das Wasserfallmodell nur auf einfache Projekte anwendbar und unflexibel gegenüber Änderungen. Es ist nur dann verwendbar wenn es möglich ist, schon früh die Anforderungen festzuschreiben. Werden Fehler erst spät erkannt, müssen sie mit erheblichem Aufwand entfernt werden.

Wegen der gravierenden Nachteile des Wasserfallmodells, die meist erhöhten finanzielle Aufwand bedeuten, hat das Wasserfallmodell heute kaum noch praktischen Wert und wurde in der IT-Industrie durch eine Vielfalt alternativer oder ergänzender Vorgehensweisen ersetzt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck