Skip to content

Gründe für zwischenspeichern der universalen Gruppenmitgliedschaft

MCSE Üblicherweise der Grund und sofort erkennbar; Der Anmeldevorgang für die Benutzer am Standort einer per WAN-Verbindung angebundenen Zweigstelle soll beschleunigt werden.

Außerdem ebenfalls Bedingung: Ein globaler Katalog kommt wegen einer zu dünnen Anbindung (128 kbit/s und weniger) nicht in Frage.

Ist die Anbindung sehr dünn und arbeiten nur wenige Mitarbeiter an einem Standort ist bei Enpässen in der Connectivity zu überlegen ob überhaupt ein DC an dem Standort stehen muss, durch Wegfall aller Replikation wird die Kapazität der Leitung schon sehr entlastet.

Sollen Gruppenmitgliedschaften geändert werden, so sollte man sich mit dem dem PDC-Emulator der Domäne verbinden. Er ist der erste DC der über Kennwortänderungen und Änderungen von Gruppenmitgliedschaften informiert wird, gewissermassen die Quelle der folgenden Replikation.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options
tweetbackcheck