Skip to content

SRV-Einträge im DNS abfragen

MCSE Der SRV-Eintrag ist ein DNS-Ressource-Eintrag und in RFC 2782 definiert. Er wird verwendet um Computern bestimmte Dienste auf einem Server zu identifizieren. Der Netlogon-Dienst z.B. registriert solche Einträge.

Mittels eines SRV-Resource-Records kann per DNS bekanntgegeben werden, welche IP-basierenden Dienste angeboten werden. Dazu wird bei jedem Dienst dann weitere Information geliefert, wie z.B. der Server-Name, der diesen Dienst bereitstellt. Einem Dienst erkennt man am Namen und das mit einem Punkt angehängte Protokoll.

Um Verwechslungen mit anderen Domain-Namen zu verhindern wird jeweils ein "_" vorangestellt.

Wenn der Domain-Controller als DNS eingetragen ist und die Zonenübertragung zugelassen wurde, kann man mit "nslookup" und dem Befehl "ls -t SRV domain.zone" die SRV-Records abfragen:


SRV-Ressource-Einträge werden eingesetzt um im Active Directory die Domäne-Controller zu finden. Ein Client kann z.B. per einfacher DNS-Abfrage ermitteln dass in einer DNS-Domain ein LDAP-Server existiert, der über TCP Port 389 erreichbar ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck