Skip to content

Absicherung gegen Ausfall einzelner DHCP Server

MCSE Wenn mehrere DHCP-Server installiert werden um Redundanz anzubieten, wird von Microsoft die 80/20-Regel für Bereiche empfohlen. Wird der erste Server so konfiguriert, dass er die meisten (ca. 80 %) der Adressen bereitstellt, kann der zweite Server so konfiguriert werden, dass Clients die restlichen Adressen (ca. 20 %) zur Verfügung gestellt werden.

Selbstverständlich dürfen keine IP-Adressen vorhandener statisch konfigurierter Computer enthalten sein, wie etwa eines der beiden DHCP-Server.
Empfehlungen für DHCP von Microsoft

Natürlich müssen beide DHCP-Server autorisiert werden! Nur so können sie auch für das andere Subnetz die Adressen herausgeben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck