Absicherung gegen Ausfall einzelner DHCP Server

Wenn mehrere DHCP-Server installiert werden um Redundanz anzubieten, wird von Microsoft die 80/20-Regel für Bereiche empfohlen. Wird der erste Server so konfiguriert, dass er die meisten (ca. 80 %) der Adressen bereitstellt, kann der zweite Server so konfiguriert werden, dass Clients die restlichen Adressen (ca. 20 %) zur Verfügung gestellt werden.

Selbstverständlich dürfen keine IP-Adressen vorhandener statisch konfigurierter Computer enthalten sein, wie etwa eines der beiden DHCP-Server.
Empfehlungen für DHCP von Microsoft

Natürlich müssen beide DHCP-Server autorisiert werden! Nur so können sie auch für das andere Subnetz die Adressen herausgeben.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
tweetbackcheck