Skip to content

Gruppierung für DHCP-Bereiche (Superscope) im Multinet

MCSE Mehrere logische IP-Netze auf einem physikalischen Segment werden im Microsoft-Umfeld auch als Multinet bezeichnet.

­Mit einer Bereichsgruppierung (plattdeutsch: "Superscope") kann ein DHCP-Server den Clients IP-Adressen auch aus Netzen anbieten, für die der Server eigentlich nicht konfiguriert ist (für DHCP ist nämlich keine korrekte IP-Konfiguration erforderlich).

So kann ein Server auf dem Netz 192.168.10.0/24 auch Adressen aus dem Netz 192.168.11.0/24 vergeben, falls dies aus irgendwelchen Gründen erforderlich sein sollte.

Bei der Vergabe werden allerdings zunächst die Adressen aus dem eigenen Netz vergeben und die Adressen aus den zusätzlichen Bereichen erst dann wenn der eigene Bereich ausgeschöpft ist.

Mit DHCP-Relay-Agents funktioniert das auch über Segment-Grenzen hinaus, bei Verwendung von bootp auch über passende Router hinweg.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck