Optionen für die Offline-Zwischenspeicherung

Der Windows-Server bietet bei der Offline-Freigabe drei unterschiedliche Möglichkeiten an:


"Manuelles Zwischenspeichern von Dokumenten" eignet sich besonders für einen freigegeben Ordner an dessen Dateien mehrere Benutzer Änderungen vornehmen. Dies ist auch die Standardoption, hier werden nur die gewünschten Dateien und Ordner offline bereit gestellt.


Bei der Option "Automatisches Zwischenspeichern von Dokumenten" stehen die Dokumente erst zur Verfügung, wenn sie einmal geöffnet wurden. Wurden sie noch nicht geöffnet stehen auch offline nicht zur Verfügung. Ältere Dokumente werden automatisch durch neuere Versionen ersetzt.

"Für hohe Leistung optimieren" ist eine Option die ausführbare Programme immer aus dem Offline-Cache lädt und nicht übers Netz um dieses zu entlasten.

"Nicht offline verfügbar machen" stellt sicher dass Daten nicht offline auf einen lokalen Arbeitsplatz kopiert werden und wird bei sensiblen Daten aus Sicherheitsgründen verwendet.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
tweetbackcheck