Skip to content

Windows XP automatisch installieren mit Antwortdatei

MCSE Für die Volumenlizenzen mit der Corporate-Version von Windows XP bietet sich die automatische Installation mit Antwortdatei an. Hier kann die Einzelhandelsversion nicht verwendet werden, weil hier zu jeder einzelnen CD-ROM auch jeweils ein Key gehört. Diese müssen einzeln aktiviert werden und verweigern sonst nach 30 Tagen das Login!

Für die unbeaufsichtigte Installation unter Windows ist eine Antwortdatei "unattend.txt" erforderlich. Bei der Installation erforderliche Eingaben die per Tastatur oder Mausklick vorgenommen werden müsse stehen hier drin und kann auf einem Server oder Diskette/Festplatte abgelegt werden. Die Antwortdatei ist in verschiedene Blöcke eingeteilt und textbasiert wodurch sie durch einen Texteditor wie Notepad editierbar ist.

Elegant für eine solche Installation ist die Verwendung eines RIS-Servers. Dafür sollte mindestens ein geswitchtes Netzwerk, besser noch ein eigenes Netzwerk-Segment mit dem RIS-Server verwendet werden. Um Abbilder von Windows XP Professional über einen Windows 2000 Server RIS Server zu verteilen muss zunächst das Windows 2000 Remote Installation Services Update installiert werden und bevor ein RIS-Server Anforderungen annehmen kann muss er für die Ausführung in Active Directory autorisiert sein.

Liegt die Antwortdatei auf dem Boot-Medium (Diskette, CD-ROM, PXE-Image) muss sie "winnt.sif" heißen! Sonst wird sie nicht gefunden.

Spezielle Treiber z. B. für SCSI-Systeme die sonst während des Setups mit Taste F6 hinzuzufügen sind können bei der Installation über einen RIS Server auf der Startdiskette bereitgestellt werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck