Kerberos-Richtlinien

Kerberos-Richtlinien werden für Domänenbenutzerkonten verwendet. Sie bestimmen die auf Kerberos bezogenen Einstellungen, wie z. B. die Gültigkeitsdauer von Tickets und Erzwingen. Kerberos-Richtlinien sind nicht in der Richtlinie für "Lokaler Computer" vorhanden. Dort finden sich alle anderen Einstellungen die Berechtigungen festlegen vom Ändern der Systemzeit über Sperre von Diskette und CD-ROM bis zur Anmeldung am Terminalserver.


Kerberos bietet sichere und einheitliche Authentifizierung in einem ungesicherten TCP/IP-Netzwerk auf sicheren Hostrechnern. Die Authentifizierung übernimmt eine vertrauenswürdige dritte Partei. Diese dritte Partei ist ein besonders geschützter Kerberos 5-Netzwerkdienst. Kerberos unterstützt Single Sign On, d. h. ein Benutzer muss sich nur noch einmal anmelden, dann kann er alle Netzwerkdienste nutzen, ohne ein weiteres Mal ein Passwort eingeben zu müssen. Kerberos übernimmt die weitere Authentifizierung.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kerberos

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

tweetbackcheck