Skip to content

Servergespeicherte Benutzerprofile (Roaming User Profiles)

MCSE Servergespeicherte Benutzerprofile unterstützen Benutzer die sich an mehreren Computern anmelden. Benutzer die sich regelmäßig an verschiedenen Standorten anmelden sollten allerdings über schnelle LAN-Verbindungen verfügen da sonst der Anmeldevorgang lange dauern würde wenn das Profil über eine WAN-Leitung kopiert werden müsste.

Nach der Benutzeranmeldung werden die persönlichen Einstellungen für Windows XP und z. B. Office und andere die persönliche Einstellungen gespeichert. Bei servergespeicherten Benutzerprofilen werden Kopien davon auf dem Server gehalten und bei jeder An- und Abmeldung mit diesen lokalen Profilen synchronisiert.

Bei der ersten Anmeldung an einem anderen Computer wird das servergespeicherte Profil kopiert und der Benutzer findet seine Einstellungen, Favoriten und ähnliches vor. Außerdem gehen diese Dinge nicht bei einer Neuinstallation der Workstation verloren.

Für servergespeicherte Profile wird ein Verzeichnis mit dem Namen Profiles angelegt und freigegeben. Es werden die Berechtigungen Lesen und Ändern benötigt. Im Profil des Benutzers in der Benutzerverwaltung muss hinter Profilpfad eingetragen werden: "\\servername\profiles%username%" - bei "Übernehmen" wird die Variable durch die Kennung des Benutzers ersetzt. Das Verzeichnis wird sofort erzeugt wenn sich der Benutzer zum ersten Mal anmeldet. Das muss bei jedem neuen Benutzer wieder bedacht werden!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck