Skip to content

Wiederherstellungskonsole installieren und benutzen

MCSE Die Wiederherstellungskonsole unter Windows 2000/XP kann als Bootversion von der Platte oder von Disketten eingerichtet werden. Das Programm wird an der Kommandozeile mit "D:\i386\winnt32.exe /cmdcons" (wenn D: das CD-ROM ist) gestartet und nach der Installation neu gestartet. Das System hat nun auf jeden Fall ein Multiboot , das die installierten Betriebssysteme und die Wiederherstellungskonsole anbietet.

Dann wird der Installations-Ordner des Betriebssystems erfragt (z.B. "C:\WINNT"). Hier ist auch die Eingabe des Administrator-Passwortes erforderlich. Die DOS-ähnliche Oberfläche kennt meisten DOS-Kommandos aber aus Sicherheitsgründen keine Wildcards und beim Überschreiben von Dateien erfolgt eine Warnung.

Eine Liste aller Kommandos gibts mit "help", auch gefolgt von einem Kommandonamen. Ein defekter Master-Boot-Sektor kann mit "fixmbr" zurück gesetzt werden, "fixboot" schreibt einen neuen Bootsektor auf die Partition auf der man aktuell angemeldet ist.

Informationen zur Bekämpfung von Viren gibt in diesem Zusammenhang das BSI:
http://www.bsi.de/av/texte/wiederher_xp.htm

Typische Situation für die Wiederherstellungskonsole ist "NTLDR konnte nicht gefunden werden".

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck