Skip to content

Freigabe-Berechtigungen und NTFS-Berechtigungen

MCSE Windows unterscheidet zwischen Freigabe-Berechtigungen und NTFS-Berechtigungen. Beim Zugriff über das Netzwerk sind zwei Hindernisse beim Zugriff zu berücksichtigen: Sind für eine Ressource sowohl Freigabe- als auch NTFS-Berechtigungen aktiviert, so gilt für den Benutzer die effektive Berechtigung mit der größten Einschränkung. Die verschiedenen Benutzer- und Gruppen-Berechtigungen eines Benutzers werden als kleinster Nenner kombiniert.

Ein Ausnahme ist dabei "verweigern", das immer gilt und alles andere außer Kraft setzt. In der Prüfung wird sowas dann als NTFS-Berechtigung abgefragt, die für alle Benutzer zufällig gesetzt wurde. Ein bestimmter Benutzer hat zwar durch seine Gruppe die notwendigen NTFS- und Netzwerk-Rechte für einen Ordner, kommt aber trotzdem nicht an seine Datei.

Freigabe-Berechtigungen können nur auf dem Server bei der Freigabe eines Ordners eingestellt werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck