Skip to content

Freigabe-Berechtigungen und NTFS-Berechtigungen

MCSE Windows unterscheidet zwischen Freigabe-Berechtigungen und NTFS-Berechtigungen. Beim Zugriff über das Netzwerk sind zwei Hindernisse beim Zugriff zu berücksichtigen: Sind für eine Ressource sowohl Freigabe- als auch NTFS-Berechtigungen aktiviert, so gilt für den Benutzer die effektive Berechtigung mit der größten Einschränkung. Die verschiedenen Benutzer- und Gruppen-Berechtigungen eines Benutzers werden als kleinster Nenner kombiniert.

Ein Ausnahme ist dabei "verweigern", das immer gilt und alles andere außer Kraft setzt. In der Prüfung wird sowas dann als NTFS-Berechtigung abgefragt, die für alle Benutzer zufällig gesetzt wurde. Ein bestimmter Benutzer hat zwar durch seine Gruppe die notwendigen NTFS- und Netzwerk-Rechte für einen Ordner, kommt aber trotzdem nicht an seine Datei.

Freigabe-Berechtigungen können nur auf dem Server bei der Freigabe eines Ordners eingestellt werden.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options
tweetbackcheck