Skip to content

NTFS-Berechtigungen für Ordner löschen und setzen

MCSE Für jeden Ordner können im Register "Sicherheit" die Berechtigungen geändert werden. Die Berechtigungen werden normalerweise vom darüber liegenden Objekt geerbt. Diese Berechtigungen lassen sich komplett entfernen, wenn man das Häkchen bei der Vererbung löscht.


Danach lassen sich Gruppen oder Benutzer mit Rechten ausstatten. Die normalen Rechte sind "Lesen", "Ausführen" und den "Inhalt anzeigen".


Das Recht "Ändern" muss extra erstellt werden! Nur so können Dateien geändert werden, "Schreiben" heisst nur, dass neue Dateien angelegt werden.

Der "Vollzugriff" erlaubt auch die Rechte zu ändern und den Besitz zu übernehmen.

Das Attribut "Verweigern" hat Priorität und wirkt sich auf die bereits gesetzten Rechte aus, die dadurch sofort angepasst werden.

Beim Kopieren auf das gleiche Laufwerk werden die Rechte des Zielverzeichnisses übernommen, weil eine neue Datei angelegt wird. Dagegen bleiben beim Verschieben die Rechte erhalten, weil sie ja nur umgehängt wird. Über die Laufwerksgrenze hinaus wird nicht wirklich verschoben, sondern kopiert und gelöscht.

Als Administrator kann man jederzeit den Besitz eines Ordners wieder übernehmen und dann die Rechte neue vergeben.
http://support.microsoft.com/kb/308419/de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck