Skip to content

Aufbau einer Exchange-Speichergruppe

MCSE Die Standard-Edition kann nur eine Speichergruppe, dazu eine zur Wiederherstellung. Die Enterprise-Edition kann insgesamt vier Speichergruppen anlegen. Damit kann Mail auf weitere Festplatten verteilt werden.


Standard-Verzeichnis für die erste Speichergruppe ist "C:\Programme\Exchsrvr\MDBDATA".


Die EDB-Dateien werden von Outlook mit dem MAPI-Client verwendet.

Die STM-Dateien werden für POP3- und SMTP-Clients verwendet (Unix-Mail-Spool-Format).

Die LOG-Dateien enthalten alle bisher über den Mailserver gelaufenen Mails seit der Installation oder dem letzten Exchange-Backup, die höchste Nummer ist die jüngste Datei.

Diese Transaktionsprotokolldateien können bei Platzmangel auf der Festplatte auch ausgelagert werden.

Eine neue Speichergruppe macht nur auf einem eigenen physikalischem Laufwerk Sinn.

Sonst kann eine Gruppe von Benutzern auch ein eigener Postfachspeicher zugewiesen werden, um hier z.B. Volltext-Indexing so zu konfigurieren, dass es ständig läuft oder auch nur einmal die Woche ausserhalb der Geschäftzeiten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck