Skip to content

Erreichbarkeit eines Exchange-Server überprüfen

MCSE Stimmen die MX-Records für die Domain, das heisst, würden Rechner aus dem Internet ihre Post auch bei unserem Server abgeben?
Mit "nslookup -type=mx yahoo.de" werden alle MX angezeigt, der mit dem niedrigsten Wert wird zuerst probiert.
http://www.zoneedit.com/doc/nslookup.html
http://de.wikipedia.org/wiki/MX_Resource_Record

Ein MX oder A mit höchstem Wert muss auf den eigenen Server zeigen.

Mit "telnet mein.server.name 25" kann die Ereichbarkeit des Servers von beliebigen Shells aus dem Netz geprüft werden.
http://www.outlook-net.de/7-16.htm

Testmails lassen sich auch über die Shell eingeben in dem ein RFC2822-konformer M
ailtext eingegeben wird.
http://de.wikipedia.org/wiki/Header_(E-Mail)

Solche Mails in Textform können auch direkt in die Pickup-Warteschlange eingeworfen werden. So kann man auch eigene Massenmails ohne einen Mailclient direkt vom Server verschicken. Pfad zum Pickup ist meist: "C:\Programme\Exchsrvr\Mailroot\vsi_1\Pickup"
http://www.msexchangefaq.de/code/pickup.htm

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck