Skip to content

Virtuelles Sightseeing mit Street View

Google datenschutzmäßig umstrittenes Projekt Street View ist seit heute in 20 deutschen Städten am Start.

Zufällig hab ich da ein eine KML-Datei auf meinem Projekt für POI in Berlin. Darin steht so einiges, was der Berlin-Tourist so gebrauchen kann. Ich habe dazu irgendwann mal umgefragt welche Kategorien denn für diese Website interessant wären.

Dabei stehen natürlich die Attraktionen, also die Sehenswürdigkeiten in Berlin, nicht nur alphabetisch ganz vorne! Und jetzt kommt StreetView, wo man sich als Berlin-Besucher sogar die Gegend schon vorher angucken kann.

Das geht so: Es gibt eine Seite mit den POI in Berlin für GoogleEarth. Die kann man auch mit Google Maps öffnen (zweiter Link auf der Seite). Danach sind die Attraktionen gleich oben in der Liste auf der linken Seite.

Dort einen Sehenswürdigkeit auswählen und doppelklicken. In der sich öffnenden Sprechblase das Menü Mehr öffnen und dann die Funktion Street View wählen. Der Rest ist intutiv mit Maus erforschbar, sofern es sich um einen Teil von Berlin handelt, für den es auch Daten in Street View gibt. Das ist wie der Name schon sagt nur in der Nähe von Straßen wo das schwarze Auto auch langfahren konnte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck