Skip to content

Äpfel oder Birnen?

Lange Zeit habe ich das, was ich so geknipst habe (wollen wir das mal in aller Bescheidenheit und Rücksicht auf die großen Künstler unter den Geocachern mal nicht fotografieren nennen) auf einen eigenen Webserver hochgeladen.

Das hielt ich lange Zeit für optimal zumal die von mir favorisierte Galerie-Software Menalto Gallery sich seit den von mir verwendeten ersten Versionen prächtig entwickelt hat. Aktuell kann die Software so ziemlich alles was man von einer Galerie auf einem Webserver erwartet, ist in alle möglichen Sprachen übersetzt und ist mit Modulen fast beliebig erweiterbar.

Und das ist auch gleichzeitig ihr Problem: Es ist nicht mehr die schlanke Galerie, sondern das PHP-Projekt ist richtig fett geworden. Okay, das sind andere Programme auch, aber wenn es dann anfängt unbequem zu werden, man sich schon vor den Updates drückt weil sie plötzlich Arbeit machen und anfangen rumzuzicken, die Datenbank entmüllt werden muss und all sowas dann hört bei mir der Spaß auf. So wichtig ist mir die Galerie nun auch wieder nicht.

Irgendwo muss der Knipskram ja aber weiterhin abgelegt werden. Und da gibts spontan erstmal zwei Lösungen, denen ich zutraue das nächste Jahrzehnt auch in stürmischen Zeiten wirtschaftlicher Notzeiten mit vielen insolventen Dotcom-Unternehmer zu überleben, nämlich FlickR und Picasa.

Die zu vergleichen sind die im Titel erwähnten Äpfel und Birnen. Es gibt einen ausführlichen Vergleich von FlickR und Picasa, aber ich versuche mal die für mich relevanten Fakten aufzuzählen. Und das mal alles unter der Prämisse dass ich für Internetkram erstmal nix bezahlen will. Für Geld gibts bei beiden Upload-Platz und andere Features.

FlickR ist eine Community, dass heißt ich könnte dort andere Geocacher finden, die auch Bilder von den selben Locations gemacht haben. Aber ich darf nur drei Alben im Monat anlegen und 100 MB hochladen. Die aber in voller Qualität und jeden Monat neu.

Das darf ich bei Picasa auch, sogar 1 GB insgesamt! Das wird dann aber auch nicht mehr. Dafür kann ich Alben anlegen soviel ich will. Nur mit Community ist es dort nicht so weit her. Schick ist natürlich das Picasa-Programm. für Windows, und damit nicht so wichtig.

Und was nehm ich nun? Wo leg ich die ganzen alten Geocaching-Fotos seit 2003 ab um damit keinen eigenen Galerie-Server mehr pflegen zu müssen? Dazu würden mich sachdienliche Hinweise in den Kommentaren freuen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck