Skip to content

Friedenau räumt auf

Unter dem Motto "Friedenau räumt auf" rief die Berliner Stadtreinigung zum Frühjahrsputz in Friedenau auf.

Und weils ein CITO-Event nicht alle Tage gibt hat MarcLandis die Gelegenheit gleich genutzt und ein CITO-Event auf die Beine gestellt.



Durch die BSR war auch die Müllentsorgung sichergestellt. Da kam einiges zusammen, die Müllsäcke türmten sich vor dem Rathaus Friedenau und sogar alte Fernseher wurden in der Stadt gefunden. Material von Handschuhen bis Warnwesten, das "Kehrpaket", wurde ebenfalls von der BSR gestellt.

Der Gartenzwerg stellt sein Log-Blog vor und bittet um Mithilfe und natürlich reden wir bei dem Wetter auch noch kurz über Cachemopeds.

cachetalk103.mp3

Testessen

Der Dönerstag rückt unaufhaltsam näher, und der letzte Besuch der für die Hauptstadt ausgesuchte Döner-Location ist schon eine Weile her.

Das geht natürlich nicht, im schnelllebigen Geschäft um den türkischen Drehfleischspieß ändert sich die Lage durchaus in der Zwischenzeit.

Eine Stichprobe aus der Speisekarte zwischen Dürumdöner und Dönerteller sollte die Qualitätsansprüche der Geocacher am Dönerstag sichern.

Also gab es einen spontan im Geoclub Live organisierten Testbesuch, bei dem auch ruckzuck Themen für Cachetalk #102 auf der Agenda standen.

Schrottie und Erwin waren zur Unterstützung dabei. Und wie die Hörer und -innen es wünschen, wurde erst verzehrt und dann getalkt. Mit straffem Konzept klappts dann auch fast in der regulären Spielzeit.

cachetalk102.mp3

Danke, Frau Schrader!

Um es vorwegzunehmen: Natürlich gehts mit dem Cachetalk weiter. Zum 1. April war ja der letzte Cachetalk angekündigt und heute sollte das spätestens aufgelöst werden.

Ich hab auch keine andere Wahl: Frau Schrader hat mir eine Premium Membership zukommen lassen. Die brauch ich zwar nicht wirklich, aber die Geeste zeigt mir genau wie die E-Mails die ich bekommen habe, dass der Cachetalk weitergehen soll. Danke dafür!

Auch konstruktive Hinweise, wie es nun dreistellig weitergehen soll gab es. Beispielsweise der Verzehr bei der Aufnahme trifft weniger den Geschmack des Publikums und wird künftig reduziert.

Etwas mehr Konzept wurde dann noch gewünscht, und dazu gibt es auch die neue Möglichkeit auf den Inhalt des nächsten Cachetalks mit einem Hashtag wie #101 im Geoclub Live Einfluss zu nehmen.

Der Talk in einfacher Länge ist uns auch diesmal bei GC2QPHF an der FU Berlin nicht gelungen, dazu war es einfach zu live. Aber das kriegen wir noch hin, wenn es auch nicht mehr im Hauptstadtstudio sein wird, sondern bevorzugt an der frischen Luft.

cachetalk101.mp3

Einhundert

Auf dem Berolina-Event in der Scheune konnten wir mindestens zu dritt einen ganz besonderen Podcast aufnehmen.

Nicht weil es der 100te Cachetalk war, aus Zahlen machen wir uns etwa so wenig wie die Doppel-O-Agenten zu ihrem 50ten. Sondern viel mehr weil es der letzte Cachetalk war, 100 Folgen sollten reichen.

Ab nun können wir uns nur noch wiederholen. Es gibt nichts mehr was es noch zu vertalken gäbe. Die großen Namen im Geocaching waren bereits zu Gast in der Sendung. Wenn die Party am schönsten ist soll man nach Hause gehen.

Um Parties, genauer um Events gehts denn auch. Der Dönerstag ist diesen Monat dran, Mr. Pete plant sein Sommerlochevent im Juli und natürlich sind wir alle im August lost in MV. Nebenbei spielen wir noch mit Geoclub Live herum.

Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit bei allen die uns bis hierhin zugehört haben mit einer letzten Folge in doppelter Länge.

cachetalk100.mp3
tweetbackcheck