Skip to content

Geocaching-Event im Deutschlandfunk

Der Deutschlandfunk plant ein Geocaching-Event und nennt es Geospiel - "Die Tour der großen Namen". Das ganze startet am Samstag nachmittag in Berlin an einem noch auszuknobelnden Ort. Zur Unterstützung der Moderatoren des Deutschlandfunks in Köln sitzen die Dosenfischer dort mit am Mikrofon.
Eine gute Gelegenheit, kurz mit dem Cachemoped zu Phillip vom Deutschlandradio nach Kreuzberg zu fahren und einen passenden Cachetalk in seinem Küchenstudio zu machen!
Im Geocaching-Lexikon geht es dann heute eher nebenbei um C wie Cacherbesteck, denn für dieses Event wird eigentlich nicht viel mehr als ein GPS-Empfänger oder ein PDA mit GPS-Maus benötigt.

cachetalk005.mp3

Cacherbesteck

Mit dem Cacherbesteck bezeichnet der Geocacher die Ausrüstung, die man auf jeden Fall zum Geocaching dabei haben sollte. Dazu zählt neben dem GPS-Empfänger auch ein Satz Ersatzbatterien, denn nichts ist ärgerlicher als wenn einem kurz vor dem Finale der Saft ausgeht.
Dann natürlich ein Kugelschreiber, der möglichst auch auf nassem Papier schreibt und das ganze am besten auch noch über Kopf. Eine kleine Taschenlampe um in dunkle Ecken zu gucken sollte man ebenso dabei haben wie ein schweizer Taschenmesser um eine Dose mit der Säge aus einem Versteck zu ziehen oder eine Schraube zu lösen, perfekt aber etwas schwerer: Ein Multitool.
In die erweiterte Cacher-Grundausstattung fallen dann so Dinge wie eine UV-Lampe zum entziffern von Hinweisen mit Geheimtinte, ein Taschenspiegel um unter Mülleimer und Geländer gucken zu können oder gar Abseil- und Kletterausrüstung, Leitern oder ein Schlauchboot.

Berolina-Stammtisch September 2008

Normal gibts ja keinen Podcast zum Stammtisch-Event - aber diesmal hatten einige Berliner Geocacher etwas Mitteilungsbedarf in Sachen Brummitreff. Kein Problem, dafür ist der Cachetalk ja da!
Hier also mal ein Podcast nicht aus dem Hauptstadtstudio sondern vom Balkon bei Oma Brink's Kartoffelkiste. Die Teilnehmer der Talkrunde schildern ihre Eindrücke vom heutigen Found am Zollamt Dreilinden. Anschließend gibt es noch ein paar persönliche Empfehlungen für Brandenburg und Berlin.

cachetalk004.mp3

Geocaching als Sucht

Kai 977, der süchtige Geocacher - so steht es unter den Logs des in Berlin bekannten Geocachers aus Friedenau. Aber ist Geocaching wirklich seine Sucht? Heute im Gespräch mit Kai977 und Bea975 werden wir dieses Thema ansprechen, beide sind schon seit Pionierzeiten des Geocachings in Berlin dabei.
Im Geocaching-Lexikon geht es um B wie Brummitreff. Den gibts entgegen anders lautenden Vemutungen wirklich, wie ich am letzten Wochenende am Brummitreff mit den Dosenfischern überprüfen konnte. Eigentlich ein unspektakulärer Micro an der Autobahn, aber eben besonders dreist versteckt.

cachetalk003.mp3

Brummitreff

Der Brummitreff ist ein traditioneller Tüddeldosen-Micro (also eine Filmdose) des Geocachers "Cyberman54" beim Zollamt Dreilinden in Berlin. Die Location ist sehr unspektakulär und war ziemlich vermüllt. Daher wurde ein CITO durchgeführt, nachdem ein Jahr nach Veröffentlichung immer noch niemand den Geocache finden konnte. Auch bei dieser Aktion konnte der Geocache allerdings nicht gefunden werden.
Dadurch und auch wegen der Berichterstattung durch die Dosenfischer hatten zweitweise an die 250 Geocacher diesen Geocache auf ihrer Watchlist um die weitere Entwicklung zu verfolgen. Es wurde sogar schon vermutet, dass es überhaupt keinen Cache-Behälter vor Ort geben würde. Dies wäre gegen die Guidelines und das Geocache-Listing müsste archiviert werden.
Allerdings befindet sich tatsächlich am Ende des LKW-Parkplatzes eine recht gut versteckte Filmdose mit Logstreifen und der Cache kann somit gefunden werden. Es bleibt nur der schale Beigeschmack, dass Touristen gleich zur Begrüßung in Berlin hier vergeblich suchen werden, wenn sie den angegebenen Schwierigkeitsgrad nicht beachten.
Nachtrag: Mittlerweile wurde der Geocache durch den Owner archiviert und die Diskussion im Cache-Listing mit einer Sperrung durch den Reviewer "2" beendet. Seitdem nimmt die Anzahl der Beobachter ab.
tweetbackcheck