Skip to content

Datenaustausch zwischen PC und Voyager

Software Also falls sich jemand mal einen TI Voyage 200 zulegt: Die CD aus dem Lieferumfang gleich mal weit weglegen. Erstens ist da ohnehin nur Windows-Krempel drauf und der taugt zweitens auch nicht viel. Die Installation war zwar kein Problem und ich habe meine Firmware damit updaten können, das wars aber auch schon. Schon die Übertragung von Dateien führte mit dem Utility TI-Connect immer zum Programmabsturz.
Glücklicherweise gibt es TILP, ein Datenübertragungprogramm für alle TI-Modelle und das ganze für Linux, Windows und auch den Mac. Die Windows-Version lief auf Anhieb und kann alles vom Dateien übertragen über eine Darstellung des Rechnerdisplays bis hin zum Uhrzeit stellen. Leider nur für den seriellen Port, für das USB-SilverLink-Kabel braucht man noch einen extra Treiber.
Nun wäre es ja noch mal schön, wenn man seine Programme sauber am PC entwickeln könnte. Damit meine ich keinen Emulator, sondern eine komfortable IDE, so mit Editor-Laufzeitumgebung-Debugger und auch noch für Basic. Aber vielleicht findet sich das ja auch noch.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options
tweetbackcheck