Skip to content

Watchlist

Der Begriff Watchlist lässt sich gut als "Beobachtungsliste" übersetzen und meint allgemein eine Liste von Dingen die für den Ersteller derselben von Bedeutung sind. Beim Geocaching kann man damit Cache-Listings, also die Beschreibung der veröffentlichten Geocaches, verfolgen und bekommt von allen Einträgen eine Kopie per E-Mail.

Wer kein kein zahlendes Mitglied bei Groundspeak ist darf nur eine begrenzte Anzahl von Einträgen in die Watchlist machen. Für Premium Member gibt es die Beschränkung nicht und als solcher kann man darüber hinaus aus die Bookmark-Listen verwenden, um Geocaches zu beobachten.

Im Geocache-Listing wird auch vermerkt, wieviele Personen einen Geocache auf der Watchlist haben. Bei einem Watchlist-Mobbing, wenn also in einem Podcast oder Forum ein Geocache gehypt wird steigt diese Zahl schnell an. Da dann jeder Kommentar als Mail an alle Watcher geht wird dann das Listing schnell zu einer Art Forum. Owner von Geocaches mit sehr vielen Watchern sind dann gefordert ihr Listing regelmäßig aufzuräumen.

Im Zusammenhang mit den USA ist der Begiff eine Liste des State Departments mit Namen von Personen, die in den USA unerwünscht sind. Diese Personen dürfen aus verschiedenen Gründen nicht in die USA einreisen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck