Skip to content

Petlinge

Der Petling hat nicht nur einen unanständigen Namen, er sieht auch so aus. Trotzdem ist der PET-Preform oder auch PET-Rohling aus dem die PET-Flaschen erzeugt werden bei einigen Geocachern recht beliebt. Da er aus massiven Kunststoff besteht und einen Gewindedrehverschluss hat gilt er als wasserdichter und nagerbeständiger Cachebehälter und schlägt so die klassischen Filmdosen!

Der nötige Schraubverschluss wird normalerweise nicht mitgeliefert, lässt sich aber von jeder üblichen PET-Flasche (Cola, Bier, Wasser...) abnehmen. Dabei gibt es dann sogar noch die Variante, den Deckel so vorsichtig abzuhebeln, dass der Qualitätssicherungsring intakt bleibt und so der Erstfinder schon am Petling sehen kann dass er z. B. ein Rätsel zuerst gelöst hat.

Allerdings ist der übliche Petling für die Aufnahme von Logbüchern weniger geeignet, einzig spezielle Ausführungen in Streifenform lassen sich gut handhaben. Große Petlinge sind teilweise auch erhältlich, hier sind dann aber die benötigten Deckel nicht so leicht zu bekommen.


Vor allem aber laden Petlinge zum basteln ein. Ob unter einen Stein geschraubt oder mit Magnet irgendwo befestigt, die Phantasie der Geocacher scheint hier keine Grenzen zu kennen. Sogar als wartungsfreundliche Gehäuse für Reaktivlichter werden sie gerne verwendet.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck